Patentverletzung: Samsung muss 120 Millionen Dollar zahlen

 

Der Smartphone- Hersteller Samsung muss dem US-Unternehmen Apple wegen Patentverletzungen 120 Millionen Dollar Schadenersatz zahlen. Das entschied ein US- Gericht am Freitag in Kalifornien. Samsung habe zwei Apple- Patente verletzt, so die Begründung des Gerichts. 

Apple hatte zuvor rund zwei Milliarden Dollar Schadenersatz gefordert. Samsung wiederum wies die Vorwürfe von sich und monierte seinerseits Patentverletzungen durch Apple.

Beide Unternehmen überziehen sich in einem Patentkrieg weltweit gegenseitig mit Klagen. Bereits 2012 wurde Samsung in den USA zur Zahlung von rund 930 Millionen Dollar verurteilt, ein von Apple angestrebtes dauerhaftes Verkaufsverbot für Samsungs S Galaxy-Reihe wurde jedoch nicht verhängt.